5 Arten vom Flirten

Die Wissenschaftler unterscheiden einige Hauptmethoden, mit deren Hilfe man das romantische Interesse der Frau vermitteln kann. Um ihr Verständnis zu erleichtern, werden sie als 5 Hauptarten des Flirts bezeichnet. Jede von ihnen wird weiter in Details behandelt, damit Sie nach dem Lesen Bescheid wissen, wie man die Dame beim ersten Kennenlernen erobern und in sich verliebt machen kann.

Physischer Flirt

Wie es aus dem Namen folgt, setzt man bei dieser Art vom Flirten auf die physische Seite der Beziehungen und erhofft sich, den Partner durch eigene sexuelle Reize auf sich aufmerksam zu machen. Der Akzent liegt dabei auf der natürlichen äußeren Schönheit, die als Anstoß für Fortsetzung der Kommunikation im Bett dient. Solche Flirtart bevorzugen sehr leidenschaftliche Personen mit starker Anziehungskraft, die in den Beziehungen sehr schnell zum sexuellen Kontakt übergehen und emotionelle Verbindung hoch schätzen.

Traditioneller Flirt

Zugrunde liegt diesem Typ vom Flirt die uralte Meinung, dass es der Mann ist, der den ersten Schritt beim Kennenlernen macht und sofort ans Ruder kommt. Die Damen, die zu dieser Flirtart greifen, spielen aus freien Stücken eine ziemlich passive Rolle und möchten sich eher erobern lassen, als selbst den Mann für sich zu gewinnen. Die traditionell flirtenden Vertreter beider Geschlechter neigen zur Geschlossenheit sowie Zurückhaltung und fühlen sich wohler bei einer intimen Atmosphäre des Cafes, als z. B. auf der Tanzfläche des Clubs.

Höflicher Flirt

Großen Wert legen auf die Manieren und Umgangsformen die Menschen, die sehr gut erzogen sind und keine Frechheit sowie Familiarität in der Kommunikation mit kaum bekannten Menschen aushalten. Sie konzentrieren sich beim Flirt auf die Richtigkeit aller Zeremonien und moralische Sitten und weigern sich, eindeutige Anspielungen auf nahe Intimität zu akzeptieren. Der höfliche Flirt kann ein guter Anfang für eine feste und langfristige Beziehung sein, wo der Respekt zueinander immer selbstverständlich bleiben wird.

Sinnlicher Flirt

Solcher Flirt basiert in erster Linie auf der emotionalen Verbindung zwischen den Partnern und der Vermittlung vom Interesse aneinander. Die Partner flirten dann gleichermaßen und mit Vergnügen, denn beide handeln sowohl fair als auch aufrichtig, verfolgen keine egoistischen Ziele und versuchen eine vollwertige, emotional geschützte Beziehung aufzubauen.

Spielerischer Flirt

Diese Flirtart ist charakteristisch für die Menschen, die sich schnell entflammen und ebenso schnell löschen. Für sie ist der Prozess selbst von großem Interesse, aber in schon festen Beziehung fühlen sie sich wie in die Enge geraten und langweilen sich. Durch Flirten steigern sie ihren Selbstwert und stärken die Selbstachtung. Das reicht Ihnen völlig aus und die Affäre interessiert sie nur bis zum Moment, wenn der Partner sich schon entspannt hat und nicht mehr ständig überraschen will. Doch sogar spielerisch Flirtenden können nicht solchem Partner widerstehen, der sich im Bett wie ein echter Meister zeigt. Will also der Mann eine widerspenstige und leichtsinnige Frau erobern und auf Dauer für sich gewinnen, sollte er eigene sexuelle Fertigkeiten maximal vervollkommnen.