Warum kommt der Mann mit neuer Partnerin schneller zum Höhepunkt?

Der Volksmund sagt, dass die Mehrheit der Männer polygam ist und sich mit einer Partnerin das ganze Leben nicht begnügen kann. Die Vertreter des starken Geschlechts sollen ja immer auf der Suche nach dem empfindlichen und sexuellen Abenteuer sein und lassen sich daher leicht von den habgierigen und lüsternen Frauen verführen. Der Mann mag sich eigener Natur und Benehmens nicht bewusst sein, da er von den uralten und angeborenen Instinkten gesteuert ist. Die Wissenschaftler haben eine Reihe Studien zu diesem Thema durchgeführt und es ist herausgekommen, dass das Sperma an allem schuld hat. Es ergibt sich, dass es ziemlich leidenschaftlich ist.

Mögen die Spermien einmaligen Geschlechtsverkehr?

Es lässt sich anhand der Ergebnisse der neusten Untersuchung von den Gelehrten aus Worcester College (Ohio, USA) behaupten, dass die männlichen Spermien auf den einmaligen Geschlechtsverkehr „stehen“: Während solches sexuellen Kontakte wird die Samenflüssigkeit von höherer Qualität erzeugt.

Was dient als anschauliches Material dieser Ergebnisse?

Im Laufe des Experiments hatten die Probanden die Aufgabe, sich selbst wochenlang beim Anschauen einschlägiger Videos zu befriedigen. In den ersten sechs Videos war die Schauspielerin eine und dieselbe, in dem letzten bzw. siebten Video – ganz andere. Es stellte sich zum Erstaunen heraus, dass die Teilnehmer des Experiments schneller beim Blick auf die vorher nicht bekannte Frau zum Orgasmus kamen. Die Volumen ihres Spermas waren überdies größer, und die Spermatozoonen – gesunder, beweglicher und aktiver.

Wie lässt es sich erklären?

Die Forscher sind noch nicht sicher, wodurch es ausgelöst sein konnte. Sie vermuten aber, dass es auf die Besonderheiten der Urgesellschaft und Urmenschen zurückgehen mag. Die Männer von der Altsteinzeit mussten einige Partnerinnen begatten und so das Überleben der Generation sichern. Das ist sozusagen ein Instinkt, dem die starke Hälfte der Erdbevölkerung kaum Widerstand leisten kann. Es bedeutet aber nicht, dass es keine monogamen Männer gibt, die Treue halten und das ganze Leben in Ehe mit einer Frau bleiben. Im Grunde genommen ist es die Sache der Wahl und der Erziehung. Wenn der Mann ein typisches Modell der gegenseitig treuen und liebenden Ehepartner, d. h. von Mutter und Vater beobachtete, wird er dasselbe höchstwahrscheinlich in eigene Familie mitbringen und reproduzieren. Die Experten bemerken, dass es sowieso keinen Grund für Panik gibt. Die sexuellen Beziehungen mit einer und derselben Partnerin werden auf keine Weise das Sperma verschlechtern oder von niedriger Qualität machen.

Wie kann man den Orgasmus hinauszögern?

Die meisten Männer können bei der Analyse der Resultate zum Schluss kommen, dass der Geschlechtsverkehr mit der neuen Partnerin immer mit schnellem Orgasmus zu Ende kommen wird. In Wirklichkeit kann man diese peinliche Schande verhindern. Wenn Sie Priligy Dapoxetin in Deutschland kaufen, können Sie die vorzeitige Ejakulation vorwegnehmen und den Intimverkehr länger machen. Priligy Dapoxetin ist ein sehr berühmtes Präparat weltweit, das den guten Ruf unter den Schätzern des qualitativen Geschlechtsverkehrs verdient hat. Sie können also sicher Priligy Dapoxetin rezeptfrei kaufen und den sexuellen Kontakt voller Lust und Liebe genießen. Dafür müssen Sie einfach Priligy Dapoxetin 1 – 3 Stunden vor dem geplanten Intimverkehr in sich nehmen und sich dann sorgenlos dem Prozess der gegenseitigen Liebe widmen. Da dieses Medikament einen aktiven Wirkstoff Dapoxetin enthält, der den für die Ejakulation verantwortlichen Botenstoff blockiert, ist der Mann ermöglicht, die Dauer des sexuellen Kontakts zu steuern und es ziemlich lange zu verzögern. Um solchen Effekt am eigenen Leib zu erleben, muss man einfach Priligy Dapoxetin in Deutschland kaufen. Vor der ersten Einnahme müsste man allerdings den Arzt aufsuchen und sich von ihm konsultieren lassen. Nachdem die richtige Dosis bestimmt und die Sicherheit des Medikaments getestet worden sind, kann man Priligy Dapoxetin rezeptfrei kaufen und sich keine Sorgen um die Nebenwirkungen und Schaden für die Gesundheit machen.

FacebooktwitterpinterestFacebooktwitterpinterest