Viagra Generika Erfahrungsbericht

Viagra Generika günstiger mit gleicher Wirkung

Viagra, der Klassiker unter den Potenzmitteln hat die Welt im Sturm erobert, die kleinen, blauen Pillen sind in aller Munde. Der Name „Viagra“ ist inzwischen schon zum Synonym für alle Potenzmittel geworden. Seit 1998, als das Präparat auf den Markt kam, haben sich Millionen Männer, die an einer erektilen Dysfunktion leiden, entschlossen, Viagra zu kaufen.

Viagra hat sich als wahrer Segen bei der Behandlung einer erektilen Dysfunktion herausgestellt, da es zuverlässiger wirkt als alle bis dahin bekannten und gebräuchlichen Präparate, die Männer kaufen. Viagra hat allerdings als originales Präparat einen Haken. Es ist zu teuer und damit für einige Männer unerschwinglich. Wie für mich. Zudem ist es nur auf Rezept erhältlich. Doch vor wenigen Jahren änderte sich die Situation grundlegend.

Viagra Generika kaufen

Nicht von den Krankenkassen bezahlt

Klar, Viagra ist teuer. Das Pharmaunternehmen Pfizer hat schließlich für die Erforschung des hochwirksamen Potenzmittels einige Kosten für die Entwicklung gehabt, die über den Kaufpreis gedeckt werden müssen. Und natürlich will das Unternehmen auch Gewinn machen. Allerdings führte das dazu, daß ich mir das begehrte Medikament nicht leisten konnte, um meiner erektilen Dysfunktion Herr zu werden. Es war einfach unmöglich, Viagra zu kaufen. Viagra wurde zudem nicht von den Krankenkassen bezahlt, da die Kassen das Medikament als sogenanntes Lifestyle Präparat einordneten, da es primär die Lebensqualität steigern sollte und nicht dafür da war, eine Erkrankung zu heilen. Und die Kosten für Lifestyle Präparate werden nicht von der Krankenkasse übernommen. Ich mußte mich wohl oder übel mit meiner Erektionsstörung abfinden.

Günstige Viagra-Qualität

Doch 2013 änderte sich alles grundlegend, was auch mir die Chance gab, die Qualität von Viagra zu kaufen. Viagra Generika wurden auf den Markt gebracht. Möglich wurde dies mit dem Auslaufen des Patentschutzes, den Pfizer auf Viagra hatte. Nun gab es endlich Viagra-Qualität günstig zu kaufen. Viagra Generika sind sogenannte Nachahmerprodukte, nahezu exakte auf dem Markt zugelassene Kopien und vom Original, mit demselben Wirkstoff in fast derselben Dosierung. Viele machten die Generika jedoch mißtrauisch, da sie so günstig zu kaufen waren. Viagra Generika sind allerdings deswegen so preiswert, da die Unternehmen, welche die Generika auf den Markt bringen, keine Kosten für die Erforschung des Präparates ausgeben mußten, die ausgeglichen werden müssen. Die Generika sind ja Kopien des Originals und das ist bereits bestens erforscht. Und das Beste war, Viagra Generika gab es ohne Rezept zu kaufen.

Viagra Generika vom Arzt

Allerdings hatte auch ich meine Zweifel. Zunächst scheute ich mich, zum Arzt zu gehen und wollte Viagra Generika ohne Rezept kaufen. Viagra Generika sind allerdings wie das Original Medikamente, die von bestimmten Risikogruppen nicht eingenommen werden sollten, wie meine Recherchen ergaben. Daher entschied ich mich dafür, doch zu einem Mediziner zu gehen, um herauszufinden, was meine erektile Dysfunktion auslöste. Es war die richtige Entscheidung. Schon das Gespräch mit dem Arzt half mir sehr, da ich mich endlich öffnen konnte. Eine Erleichterung. Zudem konnte mich der Arzt beruhigen. Meiner Erektionsstörung lag keine gravierende Krankheit zugrunde, sondern war dem hohen Streßpegel geschuldet, der mich seit einigen Jahren als Selbständiger plagte. Ich konnte also beruhigt meine Erektionsstörung behandeln und Potenzmittel kaufen. Viagra Generika waren eine Erlösung, es war eine Erleichterung Viagra Generika zu kaufen.

Viagra Generika im Bett

Die Potenzmittel hatten einen durchschlagenden Erfolg. Nach der Einnahme mußte ich nur eine Stunde warten, bis sich endlich die Wirkung zeigte, die sechs Stunden lang anhielt. Ich war sogar in der Lage, in dieser Zeit zweimal Sex zu haben und zum Orgasmus zu kommen. Das hatte ich zuletzt in meinen Zwanzigern erlebt. Allerdings hatte ich es versäumt, meiner Frau davon zu erzählen, Viagra Generika einzunehmen. Kein Wunder, daß sie nach den langen Jahren der Abstinenz etwas überfordert von meiner plötzlichen überschäumenden Lust war. Nachdem ich sie aufgeklärt hatte, war ihr die Freude deutlich anzusehen. Hatte sie doch ihren Mann im Bett wieder, so daß die Lebensqualität von uns beiden deutlich anstieg.

FacebooktwitterpinterestFacebooktwitterpinterest