Top-5 weibliche Probleme beim Geschlechtsverkehr, die für die Männer unbegreiflich sind

Frauen werden oft dessen beschuldigt, sich die Probleme auszudenken und sie dann energisch zu lösen. Wenn diese ihrer Meinung nach aber nicht lösbar sind, beginnen die Vertreterinnen des zarten Geschlechts höchstwahrscheinlich diese im Stillen in sich zu tragen und sogar unter psychologischen Komplexen zu leiden. So kann das starke Geschlecht solches Verhalten gar nicht verstehen und hält darum die Damen für sehr ungewöhnliche und zuweilen unlogische Geschöpfe. Wir schlagen Ihnen im Folgenden vor, sich über solche unsere Macken zu informieren, um diese in psychologische Komplexe nicht zu verwandeln.

Wie ich aussehe…

Die Langbeinigen glauben, dass sie zu hoch sind, die Schlanken, dass die zu kleine Brüste haben, und die Besitzerinnen eines üppigen Gesäßes, dass ihre Waden zu dick sind. Die Männer staunen ja wirklich darüber, wie kritisch einige Frauen eigenes Äußeres beurteilen. Denn wenn ihnen ihre Auserwählten gefallen, dann schon mit allen kleinen Mängeln. Seien Sie sicher, dass der Mann, der Sie wirklich liebt, jede Ihre Falte mit dem Vergrößerungsglas nicht erlernen sowie die Brust oder Taille mit dem Messband nicht messen wird. Wenn der Mann beim Anblick seiner Partnerin, ein steifes Geschlechtsorgan bekommt, ist es ihm völlig egal, wie disproportional sie eventuell sind.

Ob ich nicht frigid bin…

Einige schamlose Männer trauen sich, ihrer Partnerin zum Ärger zu sagen, dass sie frigid ist. Es ergibt sich ja viel einfacher, jemanden anderen der sexuellen Misserfolge zu bezichtigen, als eigene Schuld oder sexuelle Unfähigkeit einzugestehen. Frigidität ist in der Wirklichkeit eine sehr seltene Erscheinung und die Ärzte sind manchmal schockiert, wie viele Frauen selbst solche Diagnose stellen und Ihr Sexualleben zur Stagnation verurteilen. Wenn auch nicht der Mann die Dame auf den Gedanken an die Frigidität bringt, macht sie das selbst, falls sie z. B. sehr selten oder noch nie den Orgasmus erlebt hat. Doch der fehlende Orgasmus ist nachweisbar kein Kennzeichen des sexuellen Unvermögens, sondern vielleicht innerer Störungen, die man aber mit Lovegra leicht beheben kann.

Ob ich dort feucht genug bin…

Die Erregung der Frau ist ein sehr komplizierter Prozess, der nicht nur vom physiologischen, sondern auch vom psychischen und emotionalen Zustand abhängt. Wenn Sie also auf solches Phänomen wie Scheidentrockenheit im realen Leben stoßen, weist es keinesfalls darauf hin, dass Sie unbedingt krank sind oder Ihr Körper falsch funktioniert. Es passiert einfach manchmal, dass es mehr sexuelle Stimulation notwendig ist, damit sich die Frau völlig entspannen und erregen kann. Sobald die maximale Erregung erreicht worden ist, kann die Dame schon zur Penetration übergehen. Dafür aber sollte man sich keine negativen Gedanken über eigene Mangelhaftigkeit machen, sondern den Partner darum bitten, Sie mit Küssen, Liebkosungen und Berührungen zu beschenken, anders gesagt, das Vorspiel aktiver und länger zu gestalten. Überdies können Sie Ihre Chancen auf ausreichende Befeuchtung der Scheide erhöhen, wenn Sie Lovegra online kaufen.

Ob Lovegra auf mich einwirkt…

Diejenigen, die noch nie spezielle Medikamente für Verbesserung der sexuellen Funktion eingenommen haben, müssen zuerst mit Lovegra beginnen. Es liegt daran, dass es das berühmteste Arzneimittel für die Frauen ist, dessen Wirkung auf die Steigerung der Libido zielt. Lovegra stellt apropos ein Analogon von Viagra dar, indem beide Medikamente denselben aktiven Wirkstoff Sildenafil haben. Das Wirkungsprinzip von Lovegra basiert auf dem schnellen Blutzufuhr zu den Geschlechtsorganen, was zur besseren Empfindlichkeit führt und der Frau zum Orgasmus verhilft. Wenn Sie mindestens einmal Lovegra online kaufen und vor dem Intimverkehr einnehmen, vergewissern Sie sich ein für alle Mal, dass Sie weder frigid sind, noch keine Probleme mit der Scheidentrockenheit haben.

FacebooktwitterpinterestFacebooktwitterpinterest