Was sind diese Dinge, die man nach einem Liebesakt keinesfalls tun sollte?

Der Sexualverkehr ist die innigste und emotionalste Nebensache, die man mit der Partnerin teilen kann. Wenn man aber dabei einige Momente vernachlässigt, begibt man sich auf dünnes Eis und riskiert, mit der Dame völlig fremde Menschen zu werden. Möchte man hingegen die emotionale Nähe stärken und die Beziehung fester machen, sollte man unbedingt folgende Dinge beachten und diese nach dem Intimverkehr möglichst vermeiden.

Dusche

Geschwitzt, außer Atem und mit rasendem Herzen – klingt definitiv gut und fühlt sich nicht weniger angenehm an, aber doch nicht für alle. Denn es gibt solche Menschen, die nicht aushalten können, schmutzig im Bett zu liegen und sich an einen noch klebrigeren Körper der Partnerin zu pressen. So rennen sie Hals über Kopf in die Dusche, um möglichst schnell alles abzuwaschen und völlig sauber zu werden. Die Sexologen weisen darauf hin, dass solches Verhalten sehr negativ die Beziehungen beeinflusst und die durch sexuellen Kontakt entstandene Intimität zerstört. Deswegen wäre es strengstens empfohlen, nach dem Intimverkehr einfach im Bett paar Minuten ruhig zu liegen und den Atem voneinander zu hören.

Essen

Der Prozess der physischen Liebe ist zwar sehr energieaufwendig, aber es bedeutet nicht, dass man nach dem unmittelbaren Ende der Penetration sofort zum Kühlschrank gehen muss. Nehmen Sie sich ein bisschen Zeit, um zu Atem zu kommen und sich zu beruhigen. Der Sexualverkehr ist wie bekannt eine starke physische Belastung für den Körper so wie z. B. Joggen oder Fußball spielen. Und sofort nach den sportlichen Aktivitäten darf man ja nicht essen. Warten Sie daher mindestens 15 – 20 Minuten und erst dann machen Sie sich an die Zubereitung von leichten und vitalstoffreichen Speisen, die neue Kraft tanken lassen und den Hunger stillen. Dabei kann man das Kochen noch spannender gestalten, wenn Sie mit der Partnerin in der Küche völlig nackt herumlaufen.

Handy

Ganz gleich wozu man zum Smartphone greift: um neue Nachrichten zu beantworten oder über die Politik zu lesen, kann das Ihre Partnerin wirklich beleidigen. Denn die Wissenschaftler haben früher nachgewiesen, dass die Frauen nach dem Sexualakt einen besonders starken Wunsch hegen, über irgendwelche intime Sachen zu reden, Geheimnisse auszutauschen und einfach zu plaudern. Beginnen Sie aber stattdessen sofort im Internet auf dem Smartphone zu surfen, demonstrieren Sie Ihrer Partnerin, wie gleichgültig Sie sind, wie wenig Wert Sie auf diese Beziehung legen und wie stark Sie an allem anderen interessiert sind. Die Psychologen raten solchen Männern, statt sich für das Smartphone abzulenken, besser einen noch heißeren Liebesakt durchzuführen und der Partnerin noch größeren Genuss zu bringen. Falls Sie aber keine nochmalige Erektion nach einer kurzen Weile kriegen, können Sie Kamagra Brausetabletten einnehmen.

Wie wirkt Kamagra Brausetabletten?

Wenn Sie Kamagra Brausetabletten online kaufen, haben Sie die Chance, ein einzigartiges Potenzmittel sehr günstig zu erhalten, das noch keine Analoga auf dem heutigen Pharmamarkt hat. Es wird nämlich in Form der Brausetabletten angeboten, die im Unterschied zu herkömmlichen Pillen im Glaswasser aufzulösen sind. Nachdem eine Pille völlig zergangen ist, sollte man das Ganze einnehmen. Die Wirkung stellt sich etwa nach 30 Minuten ein. Dabei soll man darauf achten, dass bei fehlender sexueller Stimulation der Effekt kaum einsetzt. Denn diese Pillen rufen keine Erektion hervor, sondern helfen sie einfach aufrechtzuerhalten. Das machen sie aber sehr gut, weil während der darauffolgenden 4 – 6 Stunden das männliche Stück sehr steif und hart bleibt. So können Sie mehrere Orgasmen erreichen, wenn Sie Kamagra Brausetabletten online kaufen. Überflüssig zu sagen, dass jegliche Schluckprobleme ausbleiben und Sie ein sehr sicheres und qualitatives Präparat bekommen, das keine Abhängigkeit hervorruft.

FacebooktwitterpinterestFacebooktwitterpinterest