Mythen über sexuell offene Frauen

Hierzulande bewahrt man noch eine zurückhaltende Position in Bezug auf sexuell offene und lockere Frauen, die sich nach der gesellschaftlichen Meinung promiskuitiv verhalten, was angeblich nur zur Verbreitung von sexuell übertragbaren Krankheiten beiträgt. Hat die Dame also eine zwanglose und gesunde Einstellung zur Intimität, sollte sie eigene Ansichten verzweifelt verteidigen und für das Recht auf solche Lebensweise kämpfen, weil sie im Grunde genommen nichts Schlimmes tut und einfach den Stereotypen und Vorurteilen zum Opfer fällt. So müsste man endlich die Wahrheit über sexuell offene Frauen enthüllen.

Sie sind praktisch die Freudenmädchen

„Schlampe“, „Prostituierte“ und viele andere beleidigende Worte sagt man über sexuell aktive Frauen hinter ihrem Rücken. Um sie zu beschämen, beschuldigt man sie der Promiskuität und vergiftender Unzucht. In der Wirklichkeit sind die prüden und komplexbeladenen Frauen neidisch, dass jemand anderer eigene Sexualität beherrscht und die Seele sowie den Körper pflegt. „Sexuell offen“ bedeutet ja keinesfalls die Lockerheit oder Bereitschaft, jeden Mann sexuell zu befriedigen. Es steht hingegen für den Mut, eigene Bedürfnisse einzugestehen und sie zu erfüllen.

Sie schwatzen über gesammelte sexuelle Erfahrungen auf Schritt und Tritt

Die Ignoranten glauben, dass sexuell offene Frauen zur Angeberei neigen und auf eigene sexuelle Leistungen übermäßig stolz sind, was darin den Ausdruck findet, dass sie mit dem ersten besten Passanten darüber reden können. Deswegen bildet man sich oft ein, dass selbstsichere und höchst attraktive Frauen auf die frechen und heiklen Fragen unweigerlich antworten sollen. Das ist selbstverständlich auch ein Stereotyp, das man entthronen muss. Wie auch sexuell aktiv oder passiv die Frau nicht wäre, es gehört sich nicht, sie nach ihrem Sexualleben zu fragen. Die Intimität muss ja in jedem Fall intim bleiben.

Sie sind beruflich oder sozial nicht realisiert

Vom Standpunkt einiger Menschen aus mindert hohe sexuelle Aktivität der Frauen ihren professionellen und sozialen Stellenwert herab und verzerrt ihre Wahrnehmung als Persönlichkeit. Man geht also davon aus, dass solche Damen außer Stande sind, langfristige Beziehungen aufzubauen sowie die Treue zu halten und ausschließlich dazu taugen, Zeit angenehm und leichtsinnig zu verbringen. Die Tatsache, dass jemand eigenen Körper liebt und sich nicht geniert, Vergnügen beim Intimverkehr zu bekommen, soll ihn nicht für Gesellschaft zu einem unmoralischen Monster machen. Der Intimverkehr ist ein unabdingbarer Teil unseres Lebens und alle Frauen sind im 21. Jahrhundert berechtigt, selbst darüber zu entscheiden, mit wem und wie oft es zu treiben. Und das soll auf keine Weise mit ihrem Beruf oder sozialen Status in Verbindung gebracht werden.

Sie haben immer ein starkes sexuelles Verlangen

Noch ein verbreitetes Stereotyp über sexuell offene Frauen besteht darin, dass sie unvermeidlich immer nach Sexualverkehr streben und daher immer zur Sache übergehen können. Die Wahrheit ist aber, dass wie alle anderen Vertreterinnen des zarten Geschlechts sie auch unter Stress, Depression oder dauernd schlechter Laune leiden, die zur Senkung der Libido führen können. Aber im Unterschied zu passiveren Frauen sind die sexuell offenen Damen entschlossener und schämen sich nicht, Pillen einzunehmen, wenn mangelnde sexuelle Lust das Hindernis für Befriedigung des Partners darstellt. So können sie leicht Lovegra online kaufen und für Steigerung der Libido einsetzen.

Was ist Lovegra?

Lovegra ist als ein Medikament für Verbesserung der weiblichen Libido bekannt, das harmlos und effektiv die Empfindsamkeit der Frau beim Intimverkehr erhöht und auf solche Weise den Lustgewinn fördert. Dabei ist Lovegra speziell auf die Besonderheiten des Frauenkörpers angestimmt und bewirkt bessere Durchblutung der weiblichen Geschlechtsorgane. Jede Frau kann also bei der Einnahme von Lovegra nicht nur dem Partner angenehm machen, sondern auch sich selbst einen schwindelerregenden Multiple-Orgasmus verschaffen. So müssten alle Frauen das Vorbild in sexuell offenen Freundinnen sehen und auch keine Scham empfinden, wenn sie für höhere Libido Lovegra online kaufen müssen, denn das ist überaus natürlich und dient in erster Linie größerem Genuss der Frau beim Intimverkehr.