Wie müssen die Männer die Seitensprünge gestalten, um nicht ertappt zu werden?

Es ist wissenschaftlich nachgewiesen: Die meisten Männer sind ihren Ehefrauen untreu. Der eine macht das häufiger, der andere seltener. Mal wird das systematisch organisiert, mal erfolgt das ab und zu. Das Wesen dieses Begriffs ändert sich davon kaum. Sogar ein einziger Fall ist schon der Ehebruch. In der Mehrheit der Fälle gilt der Ehebrecher nicht als Quelle aller Schwierigkeiten, z. B. wenn die Frau völlig von Ihnen finanziell oder psychologisch abhängt, wenn die Zukunft der Beziehung Ihnen ganz gleichgültig ist oder wenn letztendlich in Ihrer Familie die Prinzipien der freien Beziehungen festgelegt sind. Grob gesagt, kann der Ehebruch in all diesen Fällen nicht als vollwertig genannt werden. Betrachten wir eine andere Situation. Angenommen, Sie hegen schon seit langem einen Wunsch fremdzugehen, wollen jedoch Ihre Ehe der Gefahr nicht aussetzen und sie in Sicherheit abseits weiter pflegen. Sie würden gerne weiter mit Ihrer Ehegattin wohnen, ihre Stellung zu ihr ist gut und die gemeinsamen Kinder sind für Sie auch von großer Bedeutung. Es ergibt sich als unvernünftig die zweite Hälfte oder andere Familienmitglieder zu verletzen, um die Gegenreaktion als Dolchstoß in den Rücken nicht zu erleben. Die Frau ist ihrerseits recht behutsam, passt auf Sie aufmerksam auf und würde Ihre möglichen Seitensprünge nicht übersehen, da sie noch eifersüchtig auf Sie ist. In solchem Kontext kommt es sehr schwer vor, sich als Don Juan zu verhalten und trotzdem unbemerkt, unbestraft und unentdeckt zu bleiben. Um diese Aufgabe Ihnen zu erleichtern, wollen wir ein paar einfache Regeln formulieren, die hilfreich allen Ehebrechern in der Tat waren und noch werden.

Regel №1. Prägen Sie sich alles ein

Wie der Klassiker oft sagte: Wenn der Mann des Fremdgehens nie beschuldigt war, lässt es sich nur dadurch erklären, dass er das geschickt verheimlicht. Wenn Sie also schlechtes oder schwaches Gedächtnis haben, schreiben Sie dann alles auf, was Sie der Frau beim Lügen sagen. Die Vertreterinnen des zarten Geschlechts sind die hervorragenden, talentierten Psychologen. Wenn es um den Mann geht, gilt die Weisheit über die Vergesslichkeit der Frauen nicht. Sie prägt sich jedes Wort des Geliebten ein und fragt dann quasi zufällig darüber. Deswegen müssen Sie zwei Schritte voran sein und, erstens, sich die glaubwürdigen Ausflüchte ausdenken, zweitens, immer im Kopf behalten, was und wann Sie gesagt haben.

Regel №2. Bitte keinen Schuldkomplex

Nach dem Seitensprung oder währenddessen spürt der Mann gewöhnlich den Schuldkomplex und beginnt die Frau zu umwerben, die Mitbringsel zu bereiten und Blumen zu schenken. Damit können Sie den gegensätzlichen Effekt erzielen, da das ziemlich besorgend und merkwürdig aussieht, wenn Sie ohne jeglichen offensichtlichen Grund so aufmerksam und zuvorkommend werden. Setzen Sie also fort, ihre herkömmlichen Verhaltensmuster und Denkweisen zu demonstrieren, damit die Frau den Verdacht nicht hegt, dass in Ihrem Leben irgendwelche Veränderungen erfolgt sind. Wenn Sie mit der Frau seit 10 Jahren wohnen und während der letzten neun Jahren Ihre Frau keine Blume sogar zum Geburtstag bekommen hat, würde sie solche Großzügigkeit äußerst merkwürdig finden.

Regel №3. Verschweigen Sie alles

Wenn es schon zu dem Ehebruch gekommen ist oder es endlich ab und zu passiert, beherrschen Sie sich und halten Sie sich davon fern, vor den Freunden oder Bekannten damit zu prahlen. Man kann das leicht nachvollziehen: Die Brust Ihrer neuen Liebhaberin so atemberaubend und stramm ist, so dass man unbedingt allen mit dem Stolz erzählen muss. Denken Sie besser daran, wie Sie sich dann bei den gemeinsamen Treffen mit der Ehefrau und den Freunden fühlen werden, wenn sie ganz besoffen von ihren glanzvollen Leistungen mit der Liebhaberin ihrer Frau zufällig erzählen würden. So ist es nicht ratsam, dieses Geheimnis mit jemandem zu teilen, um später das Fremdgehen überhaupt nicht zu bereuen.

Regel №4. Durchdenken Sie die Orte des Treffens mit der Liebhaberin bis in die Einzelheiten

Treffen Sie sich mit ihr ausschließlich am Tag. Wenn die neue Liebste die gemeinsamen Spaziergänge in der Öffentlichkeit verlangt, wechseln Sie dann die Dame ab. Murphys Gesetzt ist nie zu vergessen. Wählen Sie ein entferntes Cafe in der Stadt, werden Sie unbedingt dort auf die Schwester ihrer Frau mit den Freunden treffen. Falls Sie sich bei der Liebhaberin zu lange aufhalten, antworten Sie auf die Frage der Frau „Wo warst du denn so lange!?“ ganz ehrlich: „Bei der Liebhaberin“. Sie werden sich dann vergewissern: Die Ehefrau lächelt und beruhigt sich.

Regel №5. Halten Sie die Frau-X von ihren Parolen und anderen persönlichen Daten

Der nächste Punkt, an dem die meisten sich verraten und das Fremdgehen offensichtlich wird, sind die Kommunikationsmittel. Es wird so besser, wenn Ihre Liebhaberin keine Adresse, Handy- und Festnetznummer, E-Mail-Adresse und Accounts in den sozialen Netzwerken von Ihnen nicht kennt. Sonst können Sie sich früher oder später verraten. Es gibt zum Glück keine ausweglosen Situationen, deswegen kaufen Sie sich ein getrenntes Telefon (oder sperren Sie im Notfall Ihr Handy für dritte Personen, inklusive die Ehefrau) und finden Sie sich mit den Parolen am Computer zurecht. Viele erfahrene Ehebrecher verschlüsseln die Namen der Liebhaberinnen im Handy mit irgendwelchen männlichen Namen. Irgendwann wird die Frau aber sowieso danach wissbegierig fragen, mit dem Sie ohne Ende telefonieren, und wie kann es so sein, dass sie ihn noch nicht kennt. Verschlüsseln Sie den Namen der Liebhaberin, gebrauchen Sie dann dafür den Namen ihres besten Freunds, den Ihre Ehefrau kennt.

Regel №6. Keine Parfüms

Bitten Sie die Liebhaberin darum, die Parfüms nicht zu benutzen. Sonst werden Sie Ihre Frau sofort zur Nebenbuhlerin führen. Oder besorgen Sie ein Fläschchen mit Benzin und sprühen Sie sich selbst damit vor dem Nachhausegehen auf. Der Ehefrau können Sie sagen, dass die Schlange in dem Auto durchfließt. Noch eine Variante: Schenken Sie der Frau und der Liebhaberin das gleiche Parfüm.

Regel №7. Nachhaltigkeit

Die fremdgehenden Männer unterscheiden sich nicht im Geringsten von den Frauen in solchen Situationen. Das offensichtliche Anzeichen des Ehebruchs ist die Intensivierung der Selbstpflege. Er duscht sich häufiger, riecht nach schickem Parfüm, trägt neue Socken und Unterhosen. Am verdächtigsten wird das Interesse an dem Fitnessstudio gefunden. Der Mann schaut auf den Bierbauch missbilligend und interessiert sich dementsprechend für die Preise im Fitnessstudio. Wir fordern das starke Geschlecht freilich nicht dazu auf, schmutzig und in stinkenden Socken zu der Liebhaberin zu gehen, sondern empfehlen, sich nachhaltig und stufenweise zu verändern, damit die Ehefrau das nicht merkwürdig findet.

Regel №8. Dienstreisen

Des Weiteren sollte man die Ehebrecher vor den zu häufigen Dienstreisen warnen. Das ist die beliebte Methode, um von zu Hause zu verschwinden und eine lange Weile mit der Liebhaberin zu verbringen. Vergessen Sie nicht im Voraus zu bedenken, dass alle ihre Bekannten und Kollegen über diese Dienstreisen informiert sind. Wichtig ist ihre offizielle Geliebte von Zeit zu Zeit anzurufen und die Souvenirs aus den Städten, wo Sie scheinbar waren, mitzubringen.

Regel №9. Kosenamen

Versuchen Sie ihre Frau bei ihrem Namen und nicht bei dem von der Liebhaberin zu nennen. Besonders oft verraten sich die Männer erstaunlicherweise im Bett, wenn das Gedächtnis, das Gehirn und die Aufmerksamkeit ausgeschaltet sind und die Zunge reflexiv funktioniert. Geben Sie den beiden Frauen die netten Kosenamen, wie „Schatzi“ oder „Hase“. Die beste Variante: der Name der Ehefrau fällt mit dem von der Liebhaberin zusammen.

FacebooktwitterpinterestFacebooktwitterpinterest