Potenzmittel Viagra

Informationen über das Potenzmittel Viagra

Eigentlich war der Wirkstoff Sildenafil zuerst als Medikament das den Blutdruck senken sollte vorgesehen. Doch bei Feldstudien stellt sich schnell heraus das dieser Wirkstoff dafür nicht geeignet war. Allerdings wurde durch ein Telefonat und eine kleine Bemerkung Viagra dann doch noch weltbekannt. Denn in der Studie wurde eine Nebenwirkung festgestellt, die Männern mit Erektionsstörungen wieder die Hoffnung auf ein erfülltes Liebesleben ermöglichte. Bereits einige Jahre später werden Männer auf der ganzen Welt Viagra online bestellen und nie wieder an Impotenz leiden müssen.

Allerdings sollte dieses Medikament nicht einfach so eingenommen werden, sondern nur in Rücksprache mit dem Arzt. Denn es unterstützt nur die Erektion, daß ein normales Liebesleben möglich ist. Keinesfalls ermöglicht die Einnahme das dadurch eine gesteigerte Erektion stattfindet, was viele jüngere gesunde Männer gedacht hatten.

Potenzmittel Viagra per Zufall entdeckt

Wann sollte Viagra eingenommen werden?

Da es sich beim Potenzmittel mit Sildenafil um ein Medikament handelt, sollte dieses auch nur in Absprache mit dem Arzt eingenommen werden. Der Wirkstoff Sildenafil gehört zur Gruppe der PDE-5-Hemmer und erweitert die Blutgefäße. Allerdings haben noch weitere Forschungen ergeben das Viagra nicht nur für Männer, sondern vielmehr auch für Frauen gut ist. Gerade auch wenn sich bei Frauen eine Unlust am Sex einstellt, können Viagra diese wieder fördern. Oftmals wird dies auch in den Wechseljahren hervorgerufen, oder bei Männern können auch bestimmte Erkrankungen zu Erektionsstörungen führen. Bisher ist dieses Medikament immer noch gut für weitere Überraschungen und daher wird auch immer noch geforscht, und dies nicht nur in dem Bereich der Sexualität.

Potenzmittel Viagra erzeugt keine Lust

Viagra erzeugt keine LustSo haben auch Studien ergeben, daß das Potenzmittel Viagra nur funktioniert, wenn dann auch der Mann oder die Frau wirklich Lust auf Sex hat. Es ist kein Wundermittel, das dann eine andere Person besser aussehen läßt, sondern es unterstützt nur die Sexualität. Dazu gehört natürlich auch immer noch der Reiz, wie zum Beispiel Streicheln, Küssen oder andere Stimulationen. Nur durch die reine Einnahme wird also keine Erektion möglich, sondern nur wie bei einem normalen Geschlechtsakt auch.

Daher nutzt auch die beste Tablette nichts, wenn die Partnerin einfach keine Lust hat. Daher sollte vielleicht auch vorher dies mit der Partnerin abgesprochen werden, genauso wie es vorher immer schon war, auch ist ohne das Potenzmittel Viagra.

Herzpatienten sollten den Arzt fragen

Herzpatienten, Achtung bei ViagraDie einzige Einschränkung, die bisher bekannt ist, sind Patienten, die nitrathaltige Medikamente einnehmen. Bei gleichzeitiger Einnahme kann es dann zu einem gefährlichen Blutdruckabfall kommen, und daher sollte der Arzt vorher befragt werden. Ansonsten ist kein Fall bekannt, wo ein Mann durch Viagra einen Herzinfarkt bekommen hat. Was allerdings geschehen kann, ist das die plötzliche Überanstrengung dazu führen könnte. Daher ist es auch umso wichtiger vorher mit dem Arzt gesprochen zu haben, denn dieser kann dann genau aufklären.

Selbst eine kleine Menge Alkohol kann gemütlich getrunken werden, denn für viele ist ein gemütlicher Abend so eine Art Vorspiel. Viagra rezeptfrei kann helfen, daß es wieder ein erfülltes Liebesleben gibt, aber Wunder kann es nicht bewirken. Auch hält die Wirkung nur einige Stunden an, so daß es nicht zu einer schmerzhaften Dauererektion kommen kann.

Mit geringer Menge anfangen

Geringe Dosierung fürs erste MalAuch empfehlen Ärzte erst einmal eine geringe Dosis, die dann noch erhöht werden kann. So kann es auch geschehen das bei der ersten Einnahme nichts geschieht, oder das es zu einer rosa Einfärbung kommen kann. Da Viagra nicht sehr lange wirkt, bleiben diese Nebenwirkungen, wozu auch die Lichtempfindlichkeit oder ein verändertes Gesichtsfeld gehören kann, nicht lange bestehen. Wenn nach der ersten Einnahme nichts geschieht, kann entweder die Dosis erhöht werden, oder es dauert ein wenig länger.

Dies kommt daher das sich die Schwellkörper erst wieder langsam erholen müssen und dann erst wieder voll einsatzfähig sind. Eine Erhöhung der Dosis ist natürlich auch möglich, aber dies erst, wenn sich nach einiger Zeit nichts tut. Allerdings wird der Arzt vorher noch einige Untersuchungen durchführen, denn oftmals kann bei Impotenz auch ganz andere Ursachen vorliegen. Selbstverständlich kann auch das Potenzmittel beim Abendessen eingenommen werden, allerdings können fetthaltige Lebensmittel die Wirkung stark verzögern. Daher kann die Einnahme von Viagra auch noch für eine gesunde Ernährung sorgen, denn oftmals erfolgt diese Einnahme ja um mit der Partnerin ein paar schöne Stunden zu erleben.

Die Forschung geht noch weiter

Die Forschung im Potenzmittelbereich geht weiterDa immer wieder neue Wirkungen bei dem Wirkstoff Sildenafil festgestellt werden, gehen auch die Forschungen weiter. So wurde jetzt auch bekannt das bei Diabetikern des Typs 2 eine vorübergehende Besserung festgestellt werden kann. Dies ist gerade für Diabetiker gut, denn diese haben durch ihre Erkrankung oftmals auch Erektionsstörungen. So ist selbstverständlich auch für diese Patientengruppe die Einnahme von Viagra ohne Rezept keine Nebenwirkungen.

Aber auch immer mehr Frauen nehmen Viagra, um ihr Liebesleben wieder aufzufrischen. So konnte einer Frau mit Viagra geholfen werden, das diese schwanger wurde. Bei dieser Patientin war die Gebärmutterschleimhaut zu dünn und daher konnte sich kein befruchtetes Ei einnisten. Der behandelnde Arzt hatte allerdings bei Tests bei Mäusen festgestellt, daß die bessere Durchblutung die Gebärmutterschleimhaut großzügig aufgebaut hatte. Dies war dann auch bei der Patientin so, und diese wurde dann schwanger. Bis dahin wurde diese Patientin als unfruchtbar eingestuft.

Mehr über potenzsteigernde Mittel erfahren Sie unter: www.potenzmittelviagra.com.

FacebooktwitterpinterestFacebooktwitterpinterest