Ein häufiger Intimverkehr macht nicht glücklich

Wovon hängt das Glück in Beziehungen moderner Menschen ab? Früher wurde es vermutet, dass der regelmäßige Sexualverkehr ein Kennzeichen von gesunden Liebesverhältnissen und festen Paaren ist, die sich harmonisch in ihrer Zweisamkeit fühlen und das Leben in vollen Zügen genießen. Jedoch haben die kanadischen Experten ihre ausländischen Kollegen in der ganzen Welt mit den Resultaten ihrer Studie wirklich überrascht, als sie bekanntgaben, dass die Quantität der sexuellen Akte von nicht so großer Bedeutung als angenommen ist. Was soll aber das bedeuten?

Verblüffende Ehrlichkeit der Probanden stellt alles auf den Kopf

Die Psychologen und Sexologen aus Kanada haben im Jahre 2016 beschlossen, der Wichtigkeit des Intimverkehrs im menschliche Leben auf den Grund zu gehen und dafür eine umfangreiche Befragung von Vertretern beider Geschlechter durchzuführen. Insgesamt wurden etwa 30000 Freiwilligen gefunden, die sich bereitwillig erklärten, einen Fragebogen auszufüllen und ehrlich die Antworten auf alle Frage zu geben. Im Laufe des Experiments war es zum Erstaunen der Fachmänner oft zu hören, dass die meisten Menschen mit der Frequenz ihrer sexuellen Akte pro Woche völlig zufrieden waren und nichts daran ändern würden. Was sich aber als noch überraschender ergab, war die beklagenswert niedrige Zufriedenheit der Menschen mit der Qualität des Sexuallebens.

Wenn die Abwechslung wirklich entscheidend ist

Zwei Drittel der Befragten gaben an, dass die Anzahl der Geschlechtsakte pro Woche zwar befriedigend ist und den Bedürfnissen beider Partner entspricht, ihre Qualität ist aber sehr niedrig. So treibt fast die Hälfte den Intimverkehr vorwiegend in Missionarsstellung und der sexuelle Kontakt selbst dauert kaum mehr als 5 Minuten an. Als Erklärung von solcher unerfreulichen Tendenz stellten die Wissenschaftler die Vermutung auf, dass der Löwenanzahl der Paare sich einfach nicht traute, was Neues vorzuschlagen und auszuprobieren, um die zweite Hälfte nicht zu verletzen oder undankbar nicht vorzukommen. Gleichzeitig träumt die Mehrheit der Befragten laut ihren Worten von wirklich abwechslungsreichem Intimverkehr mit regelmäßigem Wechsel der Stellungen und Orte.

Was hindert die Paare an der Gestaltung vom zufriedenstellenden Geschlechtsverkehr?

Nach dem Erhalten und Analysieren von Umfrageergebnissen haben die kanadischen Gelehrten einen Entschluss gefasst, eine zweite Befragungsrunde durchzuführen, um dennoch den Grund von mangelnder Qualität des Sexualverkehrs herauszufinden. Die Antworten der Befragten waren allerdings unterschiedlich und zuweilen sehr individuell, aber rund 40 % hat nach langem Zögern gestanden, sexuelle Probleme zu haben. In erster Linie ging es natürlich um sexuelle Störungen der Männer, die aufgrund von schwacher Gesundheit oder stressiger Arbeit ab und zu auf mangelnde Erektion oder nicht lange dauernde Potenz stoßen mussten. Es ergab sich, dass solche Probleme dem starken Geschlecht den Boden unter den Füßen entzogen und sexuelle Lust töteten. Unklar blieb aber für die Wissenschaftler, warum diese Probanden keine Maßnahmen für die Steigerung der Potenz getroffen hatten. Denn heutzutage kann man mit Leichtigkeit viele Mittel gegen die Erektionsstörungen besorgen und z. B. Kamagra Oral Jelly rezeptfrei kaufen.

Die Vorteile von Kamagra Oral Jelly

Die Wirkung von Kamagra Oral Jelly beruht auf der besseren Durchblutung des Beckenbodens und raschem Bluteinstrom in die Geschlechtsorgane, was sich das männliche Glied völlig aufrichten und kräftige Potenz bekommen lässt. Im Unterschied zu ähnlichen Präparaten mit derselben Wirkung wird aber Kamagra Oral Jelly in bequemerer Darreichungsform angeboten. Das ist ja im Grunde genommen ein Gel bzw. Gelee, das direkt aus dem Tütchen in den Mund gelegt werden soll. Dort löst sich das Arzneimittel sehr schnell auf der Zunge auf und der Wirkstoff gelingt fast sofort ins Blut. Innerhalb von höchstens 20 Minuten entwickelt sich die Wirkung völlig und der Mann kriegt eine harte Erektion, die er bis zu 6 Stunden aufrechterhalten kann. Um die Nebenwirkungen zu vermeiden, empfiehlt aber der Hersteller vor der Erstanwendung den Arzt zu konsultieren und sich über die Kontraindikationen zu informieren. Nach mehrmaliger Einnahme lassen alle möglichen Nebenwirkungen nach und man kann schon im Weiteren ohne Angst Kamagra Oral Jelly kaufen und, wenn nötig, für Verbesserung der Erektion und mehr Abwechslung im Bett einnehmen.